Skip to content

Thirasia

thirasia
Thirassia bildet ebenso wie Santorini einen Teil der im Anschluss an den großen Vulkanausbruch um 1625 v. Chr. entstandenen Caldera. Ähnlich steil geht es den Calderarand hoch zu ihrem Hauptort. Bekanntheit erlangte die im Gegensatz zu ihrer großen Schwester Santorini eher verschlafene kleine Insel durch den Film „Kleine Verbrechen„, der auf ihr spielt und viel von Ihrer Natur zeigt.

Touristisch spielt die Insel in ersten Linie als Tagesausflugsziel von Santorini aus eine Rolle. Viele Santoriniurlauber buchen eine Tagesfahrt, die sie zum Vulkan, den heißen Quellen in einer Bucht an der NW-Seite von Paléa Kaméni und eben auf die Insel Thirassia bringt. Sie legen dann im alten Hafen Ormos Korfou an der Ostseite an, von dem aus ein steiler Treppenpfad 145 Stufen hinauf in den Hauptort Manolas führt, in dem rund zwei Drittel der Inselbevölkerung leben. Der Rest verteilt sich auf den westlich davon gelegenen Weiler Potamós und einzelne, über die Insel verstreute Gehöfte. Insgesamt sollen es ca. 300 Einwohner sein, was stets schwer exakt zu sagen ist, da eine große Fluktuation besteht und wie auf den meisten kleinen Inseln viele nur einen Teil des Jahres hier verbringen.

Alternativ zu diesem Ausflugsprogramm gibt es auch regelmäßige Verbindungen zu dem weniger pitturesk erscheinenden größeren Hafen im Inselnorden, in erster Linie mit dem Boot Thirassia vom Hafen Ammoudi unterhalb des Ortes Oia auf Santorini aus, aber auch mit der kleinen Fähre „Nissos Thirassia“ von Santorinis Haupthafen Athinios aus.

Unterkunft:

Zacharo Studios
des Vermieters Jimmy
Tel & Fax 22860-29102
Handy: 697-839-5640

Reisebericht:

Ein Leser dieser Seite beschreibt  seinen Aufenthalt auf der Insel

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. kokkinos vrachos permalink
    2014/11/04 4:42 pm

    Kalispera Helga, was kann man an einem veregneten grauen Nachmittag in Hamburg besseres tun, als sich deinen Thirasia-Bericht durch zu lesen.

    Obwohl der Film „Kleine Verbrechen“ (Mikro Eglima) auf Thirasia gedreht wurde, hat sich wohl auf der Insel nichts geändert(siehe den Zeitungsartikel aus der WELT). Es gibt weiterhin nur eine Unterkunft in Manolas, und ab 17.00 Uhr wenn die Santorini-Tagesausflügler die Insel wieder verlassen schließen die Tavernen.

    Die Zwillingsschwestern
    Santorini ist eine der berühmtesten Inseln Griechenlands – mit hellblauen Kuppeln und weißen Häusern. Noch weitgehend unbekannt ist das benachbarte Eiland Thirassia – touristisch unerschlossen, beschaulich, individuell. Ein Vergleich.
    http://www.welt.de/print/die_welt/reise/article12169224/Die-Zwillingsschwestern.html

    Bei mir geht es im April oder Mai 2015 nach Thirasia.

    schöne Grüße aus Hamburg, kokkinos vrachos (die Vorfreude auf Thirasia ist schon riesig)

  2. kokkinos vrachos permalink
    2015/05/08 7:38 am

    jassas, über meinen Aufenthalt im April auf Thirasia habe ich einen kleinen Artikel geschrieben.

    http://www.in-greece.de/thirassia/artikel/105584-thirasia-anarchie-und-ruhe

    gruß, kv

  3. 2015/08/17 3:08 pm

    Vielen Dank, kokkinos vrachos, für den schönen Reisebericht. Ich habe den Link gleich oben in meinen Text gesetzt, damit man ihn besser findet. Ich hoffe, das ist dir recht. Viele Grüße von Heidi

  4. kokkinos vrachos permalink
    2015/08/17 3:29 pm

    „Ein Leser dieser Seite beschreibt seinen Aufenthalt auf der Insel“ = Hallo Heidi, das ist zwar ein wenig übertrieben, aber selbstverständlich ist es für mich OK das du Link in deinem Artikel gesetzt hast.

    Thirasia hat einen ganz besonderen Reiz, den es schwer ist zu beschreiben.

    vg aus Hamburg, kv

  5. 2015/08/17 3:45 pm

    Hm, wie hättest Du es formuliert?

  6. kokkinos vrachos permalink
    2015/08/17 4:42 pm

    möchte ja nicht das die Leser und Leserinen enttäuscht sind wenn sie „ausführlich“ lesen, da es ja wirklich nur ein kleiner Bericht ist.

    LG, kv

    • 2015/08/18 6:30 am

      Habe das „ausführlich“ rausgenommen. Sowas ist ja relativ. Mir kam’s im Verhältnis zu meiner schlichten kurzen Vorstellung der Insel recht ausführlich vor. Und im Internet ist ja das Schöne, dass das eine das andere ergänzt. Darum verlinke ich auch stets gern, damit ein gutes Gesamtbild entsteht. Liebe Güße von Heidi.

  7. kokkinos vrachos permalink
    2017/05/29 10:00 am

    Kalimera, bei diablog ist ein wunderschöner Artikel über Thirasia erschien.

    Thirassia – Stein von ihrem Stein: https://diablog.eu/allgemein/thirassia-stein-von-ihrem-stein-griechenland-insel/

    vg aus Hamburg, kv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: