Zum Inhalt springen

Griechische Popmusik mal ganz anders als gewohnt

Locomondo

Die 7-köpfige Athener Musikgruppe Locomondo setzt auf eine gelungene und stets aufs Neue überraschende Mischung aus Raggae, Ska, Jazz und Anklängen von griechischem Rembetiko und griechischer Volksmusik. Genauso turbulent wie die Musikstile wirbelt Leadsänger Markos Koumaris dabei die Sprachen durcheinander, mal griechisch, mal englisch, mal deutsch, mal italienisch, mal spanisch singt er. Damit ist die Band nicht nur in Griechenland beliebt, sondern begeistert Fans in vielen Ländern, in denen sie auch gerne tourt.

Ihr 10-jähriges Bestehen feiert sie mit der neuen CD Odysseia.

Imam Baildi

Imam Baildi ist eine kulinarische ebenso wie eine musikalische Spezialität.
Bestellt man sie in einer griechischen Taverne, so kommt ein Gericht türkischen Ursprungs auf den Tisch: Gebackene Auverginen mit einer würzigen vegetarischen Füllung mit vielen Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern. Der seltsame Name bedeutet: “Der Imam fiel in Ohnmacht”.  Ein Beispiel grenzüberschreitender Kulinarik.
Ebenso grenzüberschreitend, ist das, was man zu Ohren bekommt, besucht man eines der Konzerte der Athener Musikband gleichen Namens oder schiebt man ihr „Kochbuch“ in den CD-Spieler.  Rembetiko, Swing der 30-Jahre, Rap, Hip Hop- und Latin-Rhythmen, Bouzouki und Balkan-Bläser mischen da mit.

Merken

Werbeanzeigen
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: