Zum Inhalt springen

Neues von Markaris – Auch Ungewohntes!

Am bekanntestes ist der griechische Schriftsteller Petros Markaris im In- und Ausland für seine beliebte Krimiserie um den Kommissar Kostas Charitos, die nicht nur spannende Lektüre, sondern eine gute Einführung in griechische Lebens- und Wesensart ist. Wie Donna Leons Brunetti vor der Kulisse Venedigs agiert, so ist die Bühne des Kostas Charitos Athen. Die meisten Bände der Krimireihe spielen dort, oder zumindest neben anderen Schauplätzen auch dort. Regelmäßig kommen neue dazu. Der letzte trägt den Titel „Zahltag„.

Daneben erschien letztlich aber auch Ungewohnteres von dem Krimiautor.

Mit Quer durch Athen: Eine Reise von Piräus nach Kifissiawird Markaris, dessen literarisches Werk von jeher nicht auf Krimis beschränkt war, sondern auch Theaterstücke, Fernsehserien und Übersetzungen deutscher Literatur umfasst, das Krimigenre und wird zum Stadtführer. Er ist darin mit der „die Elektrische“ genannten alten Stadtbahn, die heute als Linie 1 ins Athener Metronetz integriert ist, von der Hafenstadt Piräus bis nach Kifissia, der einstigen königlichen Sommerresidenz, unterwegs. Dabei erzählt er nicht nur von allerhand, was am Wegrand liegt, sondern spricht auch über Bauboom, Korruption und Schulden.

Finstere Zeiten“ lautet der Titel von Markaris Analyse der gegenwärtigen Krisensituation in Griechenland. Die Texte dieser Sammlung betreiben Ursachenforschung und nehmen Politik und Geschichte des Landes kritisch ins Visier. Sie erzählen aber auch von den kleinen Leuten, von den Tätern und Opfern, den Privilegierten, den Empörten und den Verzweifelten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: